Den Hofstaat von „Ewald, dem isolierenden Händler“ und dessen Königin Christel Kamp bilden Annette und August Kemme (l.) sowie Ulrike und Andreas Engel.

Foto: Dietlind Ellerich
Den Hofstaat von „Ewald, dem isolierenden Händler“ und dessen Königin Christel Kamp bilden Annette und August Kemme (l.) sowie Ulrike und Andreas Engel.

Ewald Kamp ist neuer König

Die Bürgerschützengesellschaft von 1711 Mettingen hat einen neuen Regenten. Erst nach rund 576 gezielten Schüssen fiel der Vogel am späten Freitagabend durch das entschlossene und vor allem zielgenaue Handeln von Ewald Kamp.
Überschattet vom plötzlichen Tod eines Schützenbruders wurde am Samstagabend die Königsproklamation der Bürgerschützengesellschaft von 1711 Mettingen im Haus Telsemeyer.

Nach einer Schweigeminute zum Gedenken an den Verstorbenen ließ der Vereinsvorsitzende Carsten Schemberg das Königsschießen auf dem Schultenhof Revue passieren. Nach Startschwierigkeiten habe sich demnach ein regelrechter Wettbewerb um die Königswürde entwickelt. „Dabei zeigte sich der Vogel in diesem Jahr wesentlich hartnäckiger als im letzten Jahr“, sagte Schemberg.

Erst nach rund 576 gezielten Schüssen, im Vorjahr waren es lediglich 99, sei der Vogel am späten Freitagabend durch das entschlossene und vor allem zielgenaue Handeln von Ewald Kamp gefallen. „Wir alle kennen Ewald als engagierten Unternehmer, der auf der einen Seite überall auf der Welt Anlagen isoliert, und auf der anderen Seite kennen wir ihn als Baumarkt-Fürst“, machte Schemberg deutlich, in welche Richtung der Titel des neuen Schützenkönigs gehen würde.

„Um beide Aspekte zu vereinen, verleihen wir Ewald den Titel ‚Ewald, der isolierende Händler‘“, verriet der Vorsitzende.

Zu seiner Königin wählte der neue König der Mettinger Bürgerschützen seine Ehefrau Christel Kamp. Den Hofstaat bilden Ulrike und Andreas Engel sowie Annette und August Kemme.

Quelle: IVZ vom 13.02.2016 – Dietlind Ellerich